UA-49241244-1 | Podologie


Podologie


Die Profis heißen Podologen

Nicht immer ist "medizinische Fußpflege" drin, wo "medizinische Fußpflege" drauf steht. Während sich diesen ungeschützten Begriff wirklich jeder auf sein Ladenschild schreiben darf, sind die Berufsbezeichnungen "
Podologe" und "Medizinischer Fußpfleger" durch das sogenannte Podologengesetz geschützt. Nur wer eine entsprechende Ausbildung nachweisen kann, darf diese Titel führen und sich so nennen.


Das tun die Profis

Podologen schneiden nicht nur Nägel. Sie behandeln auch eingewachsene, verdickte, eingerollte und pilzbefallene Nägel. Sie tragen übermäßig verdickte Hornhaut und Schwielen ab und entfernen Hühneraugen und Warzen fachgerecht. Auch Nagelspangen und Druckpolster sowie künstlichen Nagelersatz fertigen sie an. Zudem sind sie durch ihre Ausbildung berechtigt, Risikopatienten wie Diabetiker, Bluter und Personen mit Blut verdünnenden Medikamenten fachgerecht zu behandeln.


Krankenkasse

Unsere Praxis besitzt die Kassenzulassung für alle Krankenkassen.
Die Behandlungsmaßnahme Ihrer Verordnung kann bei uns durchgeführt und abgerechnet werden.